Sie sind hier: 

>> Bilder 

Tischtennis Meister 2014

Zwei und Fünfzig = 52 oder Tischtennis in Bieringen - die Künstler mit dem kleinen Plastikball gewinnen zum 50. Geburtstag ihrer Abteilung das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg

2014 hat sich die Tischtennisabteilung des DJK / TSV Bieringen zum 50. Geburtstag selbst das größte Geschenk gemacht und am ersten Maiwochenende nach der Meisterschaft in der Kreisklasse B1 West auch den Kreisklasse B Pokal gewonnen. Damit ist das Double endlich wieder in Bieringen.

Nach mehreren starken Spielzeiten, in denen die 1. Herrenmannschaft immer im vorderen Tabellendrittel am Ende einer Saison platziert war und den Aufstieg in die Kreisklasse A aufgrund von Pech, Verletzungssorgen oder Spielerausfällen verpasst hatte, setzten sich die Spieler das Ziel: Pokalsieg, Meisterschaft und Aufstieg in der Saison 2013/14.

Die Vorrunde startete mit einem sehr engen und umkämpften 9:7 Heimsieg gegen die SG Garnberg. Damit war jedem Spieler klar, dass die Meisterschaft eine schwierige Aufgabe wird, da die Kreisklasse B1 West sehr ausgeglichen und leistungsstark ist. Dieser Auftaktsieg beflügelte die Mannschaft so, dass in der Vorrunde alle Spiele deutlich und überlegen gewonnen wurden. STOPP – ein schwarzer Fleck war auf der weißen Weste vorhanden. Gegen die SG Sindringen-Ernsbach war die Mannschaft nicht komplett, sodass sie mit 6:9 die Halle in Ernsbach verlassen musste. Diese Niederlage konnte die Herbstmeisterschaft mit 2 Punkten Vorsprung vor Sindringen-Ernsbach aber nicht verhindern, sodass die erste Etappe bis zum Ziel erfolgreich bestritten war. Die Dominanz der Bieringer zeigte sich auch in den Bilanzen, die von den drei Bieringer Spitzenspielern Jürgen Leidner (16:1 Spiele), Lukas Eichhorn (16:1 Spiele) und Wolfgang Stahl (14:0 Spiele) angeführt wurden. Zusätzlich spielten die beiden Spitzendoppel Lukas Eichhorn / Jochen Kilb und Jürgen Leidner / Wolfgang Stahl eine perfekte Vorrunde und blieben ohne Niederlage. Hinter diesen vier Spielern verdiente sich Samuel Eichhorn in seinem ersten Jahr bei den Herren seine Sporen und wurde im hinteren Paarkreuz von unseren beiden Damen Sonja Rüdenauer und Katja Vinnai durch starke Leistungen und teilweise überraschende Siege unterstützt. Sogar unsere Jugendlichen, die zum Erfahrung sammeln eingesetzt wurden, konnten wichtige Siege zur Herbstmeisterschaft beisteuern. Dem Ziel Meisterschaft standen aber noch 9 schwere Aufgaben im Weg, die gelöst werden mussten.

Die Rückrunde startete Ende Januar wieder gegen die SG Garnberg. An diesem schwarzen Donnerstag war die gesamte Mannschaft mit dem falschen Fuß aufgestanden. Die Spitzenspieler und ein Spitzendoppel verloren jeweils ein Spiel und obwohl Katja Viannai aus dem 3. Paarkreuz ein Spiel gewinnen konnte, war die 5:9 Niederlage nicht mehr zu verhindern. Damit war das Ziel Meisterschaft akut in Gefahr. Nachdem es gegen Niedernhall und Öhringen zwei knappe 7:9 Niederlagen hagelte und gegen Scheppach-Adolzfurt nur zu einem 8:8 Unentschieden reichte, hatten die Spieler die Meisterschaft und den Aufstieg endgültig abgehakt. Doch unverhofft kommt oft!!! Die direkten Konkurrenten verloren auch wichtige Spiele und als der größte Konkurrent Öhringen ebenfalls gegen Garnberg verlor, war das Rennen wieder offen und mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen konnte man die Meisterschaft noch gewinnen. Im vorletzten Spiel gelang die Revanche für die einzige Vorrundenniederlage gegen Sindringen-Ernsbach mit einem 9:2 Sieg und mit einem 9:3 gegen Kupferzell waren die fehlenden Punkte geholt und die Meisterschaft samt Aufstieg perfekt. Die schwächere Rückrunde zeigte sich auch in den Spieler- und Doppelbilanzen. Die Spitzenposition konnte lediglich Lukas Eichhorn (17:1 Spiele) halten. Diese Leistung führte auch das Doppel Lukas Eichhorn / Jochen Kilb zu einer 8:1 Bilanz. Die Spieler Jürgen Leidner und Wolfgang Stahl zeigten ebenfalls sehr gute Leistungen, die nach harten und spannenden Spielen leider nicht immer zum Sieg reichten. Doch eine Mannschaft besteht im Herrentischtennis aus mindestens 6 Aktiven und nicht nur aus den 3 Spitzenspielern. Jochen Kilb spielte im Einzel eine schwächere Saison doch im Doppel war er eine große Stütze und trug maßgeblich zu den Erfolgen des Spitzendoppels bei. Samuel Eichhorn ist endgültig bei den Herren angekommen und erzielte in den letzten Saisonspielen „Big Points“ zu den Siegen der Mannschaft. Die Jugendlichen Thomas Noe sowie Julian und Benedikt Stahl konnten aus ihren Einsätzen viel Erfahrung, manche Siege und die Erkenntnis gewinnen, dass das Niveau in der starken Jungen Kreisliga A, in der sie die Vor- und Rückrunde jeweils auf dem vorletzten Platz abschlossen, noch nicht für die Herren reicht. Die Geheimwaffe der 1. Herrenmannschaft, die im Bezirk Hohenlohe Angst und Schrecken verbreitet, ist jedoch die Damen-Power. Sonja Rüdenauer und Katja Vinnai zeigten starke Leistungen, die sie im Verlauf der Saison noch steigerten und so alle Herren, die ihnen am Tisch gegenüberstanden ins Schwitzen brachten. Den einen oder anderen konnten sie überraschen und mit ihrem variablen offensiven aber auch defensiven Spiel in die Knie zwingen. Somit war aufgrund einer starken Mannschaftsleistung Ziel Nummer 1 Meisterschaft in der Kreisklasse B1 West und Aufstieg in die Kreisklasse A erreicht.

Die Mission „Pokalentführung beenden“ startete Ende November mit einer 1-stündigen Anreise nach Creglingen. Das Spiel war nach 35 Minuten mit 4:0 gewonnen und nach zwei weiteren 4:0 Erfolgen stand man im Halbfinale gegen unsere Freunde aus Scheppach-Adolzfurt. Somit war man noch 2 Siege von der Erfüllung der Mission entfernt. Das Halbfinale entwickelten sich zu einem Pokalkrimi zur besten Tatort-Zeit (Montag 20:15 Uhr, bei prächtiger Kulisse:8 Zuschauer !!!). Jürgen Leidner konnte nach hartem Kampf und einem 11:13 im fünften Satz nur seinem Gegner gratulieren. Nach einem klaren 3:0 Erfolg von Lukas Eichhorn verlor Wolfgang Stahl ebenfalls im fünften Satz knapp mit 9:11. Das anschließende Doppel gewannen Jürgen Leidner und Lukas Eichhorn deutlich mit 3:0 und Jürgen Leidner konnte sein zweites Einzel ebenfalls erfolgreich bestreiten. An diesem Abend war das Glück den Bieringern nicht hold, sodass Wolfgang Stahl auch das zweite Einzel im fünften Satz abgeben musste. Somit stand es vor dem abschließenden und entscheidenden Einzel 3:3. In diesem behielt Lukas Eichhorn die Nerven und den weißen Zelluloidball immer fest im Blick, sodass er mit einem klaren 3:0 den Einzug ins Endspiel perfekt machte. Dieses fand am ersten Maiwochenende in der Großsporthalle in Mulfingen statt. Der Gegner war ein alter Bekannter aus der Saison, der SV Morsbach. Dieser war mit Fanbus und der größten Fandelegation aller Mannschaften angereist. Somit musste unsere RIESIGE Fankolonie (Jochen Kilb, Samuel Eichhorn, Julian Stahl) alles geben , um uns zu unterstützen. Das Spiel startete perfekt mit drei Siegen durch Jürgen Leidner, Lukas Eichhorn und Wolfgang Stahl. Das Doppel Leidner / Eichhorn kassierte danach eine knappe Fünfsatzniederlage und Jürgen Leidner verlor danach sein zweites Einzel, sodass es nach 3:0 plötzlich nur noch 3:2 stand. Somit waren nach zwei vergebenen Matchbällen noch zwei übrig, wovon einer genutzt werden musste. Wolfgang Stahl gewann das nächste Spiel, sodass der 4:2 Erfolg perfekt und der Kreisklasse B Pokal nach einem Jahr Abwesenheit wieder zu Hause in Bieringen gelandet ist.

Damit ist eine sehr erfolgreiche Saison 2013/14 mit dem Double-Gewinn abgeschlossen worden. Doch nach der Saison ist vor der Saison. Ab sofort beginnt die Vorbereitung auf die nächste Saison in der Kreisklasse A. Da das Niveau ähnlich hoch ist, wie in der Kreisklasse B, werden den Zuschauern nach den Sommerferien samstags um 18 Uhr in der Jagsttalhalle spannende und mitreißende Spiele geboten, zu denen wir die gesamte Bevölkerung einladen möchten. Teilweise fühlten wir uns in der eigenen Halle einer Übermacht aus gegnerischen Fans ausgeliefert.

Jeder der Interesse hat, sein Können mit dem kleinen weißen oder auch gelben Zelluloidball unter Beweis zu stellen oder auch nur seine Fitness verbessern möchte, ist zum Training montags ab 19 Uhr in die Jagsttalhalle Bieringen herzlich eingeladen.

Bilder Step Aerobic der Fussballer 02/2014 Fussballer Meisterschaft 2013/2014